Die Vorteile von Big Data-Analytik für Fusionen und Übernahmen

Big Data-Analytik

Es gibt eine neue Phase im Zyklus von Fusionen und Übernahmen: die Big-Data-Analytik. Noch nie war es so einfach, sich einen Überblick über den Zustand eines Zielunternehmens oder einer Organisation zu verschaffen.

Dank der online verfügbaren Big Data und der immer fortschrittlicheren KI-Technologie können Sie Ihr Ziel schnell und präziser als je zuvor unter die Lupe nehmen.

Unternehmen nutzen neue Datenanalysetools, um ihre Intuition mit harten Daten zu unterstützen und die Entscheidungsfindung bei Fusionen und Übernahmen zu erleichtern.

In diesem Artikel befassen wir uns mit den Vorteilen und der Nutzung von frei verfügbaren Big Data bei Fusionen und Übernahmen.

Verschaffen Sie sich einen Vorsprung bei Fusionen und Übernahmen mit Big Data-Analytik

Während des Fusions- oder Übernahmeprozesses wird viel gewartet, bis sensible Geschäftsdaten sorgfältig verwaltet, ein sauberes Team zur Einhaltung der Kartellgesetze zusammengestellt und ein Rechtsbeistand zur Beratung hinzugezogen wird.

Bei der Analyse dieser Art von Daten sind außerdem strenge Beschränkungen einzuhalten, d. h. selbst wenn die Daten verfügbar sind, müssen Sie bei ihrer Verwendung besonders vorsichtig sein. Nicht ideal.

Die M&A-Beratungsunternehmen werden sich jedoch der Tatsache bewusst, dass es auch eine Fülle öffentlicher, nicht sensibler Daten gibt, die in den sozialen Medien, auf Bewertungsportalen und in Foren frei zugänglich sind.

Diese Daten sind voll von nützlichen und genauen Erkenntnissen über den Zustand der Marke des Zielunternehmens und das Feedback der Nutzer zu ihren Produkten und Dienstleistungen – alles wichtige Informationen für den Due-Diligence-Prozess.

Erkennen Sie Herausforderungen und Chancen

Mithilfe von Big Data können Sie sich schnell einen Überblick über die Herausforderungen und Chancen verschaffen, denen das Zielunternehmen Ihrer Fusion oder Übernahme gegenübersteht.

Nutzen Sie die Sentimentanalyse der Kunden, um die häufigsten Probleme zu ermitteln. Vertiefen Sie die Analyse nach Unterthemen, um genau herauszufinden, was die Nutzer sagen.

Die Kundenstimmung kann auch wichtige Verkaufsargumente aufzeigen. Was sind die Hauptgründe, aus denen sich die Verbraucher für das Zielunternehmen im Vergleich zu seinen Hauptkonkurrenten entscheiden?

Da alle Daten öffentlich zugänglich sind, können Sie dieselben Parameter für die Konkurrenzanalyse verwenden. Finden Sie heraus, welche Marken in der Branche des Zielunternehmens den größten Share of Voice haben, indem Sie die Markenerwähnungen vergleichen. Betrachten Sie die Markenerwähnungen im Laufe der Zeit, um Schlüsselmomente in der Branche zu identifizieren, z. B. bemerkenswerte Kampagnen, PR-Erfolge und -Katastrophen usw. Erfahren Sie, ob die Markenerwähnungen des Zielunternehmens generell einen Aufwärtstrend aufweisen oder ob sie rückläufig sind.

Finden Sie heraus, ob das Zielunternehmen zu dem Unternehmen, das Sie beurteilen, gut passt. Vermarktet das Zielunternehmen erfolgreich eine gewünschte Nische von Kunden? Verfügt es über bestimmte Talente oder Vermögenswerte, die für den potenziellen Partner/das Mutterunternehmen einen erheblichen Mehrwert darstellen könnten? Öffentlich zugängliche Big Data können Ihnen zwar nicht den genauen Wert der Vermögenswerte nennen, aber das Feedback der Nutzer kann Ihnen starke Hinweise auf die Erfolge und Herausforderungen des Zielunternehmens geben.

Talent Management

Welche Art von Mitarbeitern werden Sie wahrscheinlich durch Ihre Fusion oder Übernahme erhalten? Nutzen Sie Big Data auf Bewertungsportalen für Mitarbeiter wie Glass Door , um ihre Zufriedenheit zu ermitteln. Genau wie bei der Verbraucherstimmung nutzt Symanto Natural Language Processing (NLP), um zu messen, wie die Mitarbeiter jeden Aspekt des Zielunternehmens wahrnehmen.

Möglicherweise stellen Sie fest, dass die Mitarbeiter in die Aus- und Weiterbildung investieren und so eine qualifizierte (und damit wertvollere) Belegschaft schaffen. Vielleicht entdecken Sie, dass Mitarbeiter das Unternehmen verlassen, weil sie sich nicht angemessen entlohnt fühlen. Das bedeutet, dass erhebliche Investitionen erforderlich sind, um die Abwanderung von Mitarbeitern zu verhindern.

Beschleunigen Sie die Integration

Es ist nicht gerade einfach, einen Fusionsprozess durchzuführen. Das Tempo nimmt ab, wenn Entscheidungen getroffen und neue Prioritäten gesetzt werden. Durch den Einsatz von Big Data-Analytik, um einen Vorsprung im Fusions- und Übernahmeprozess zu erhalten, können Sie wichtige Entscheidungen vorziehen, wie z. B. Überlegungen zur Produktentwicklung und die Abstimmung von Agenden, so dass Sie bereit sind, bei Geschäftsabschluss voll durchzustarten.

Und Zeit ist wertvoller denn je. Angesichts der Prämien, die heutzutage für Zielunternehmen gezahlt werden, stehen die Partner zunehmend unter Druck, so viel Wert wie möglich aus den Geschäften zu schöpfen, um die gesetzten Ziele zu erreichen und die Verpflichtungen gegenüber dem Vorstand und den Investoren zu erfüllen.

Führen Sie frühzeitig eine datengesteuerte Denkweise in den M&A-Prozess ein

Die KI-Technologie von Symantoist eine großartige Möglichkeit, datengesteuerte Analysen in den M&A-Prozess einzubringen. Die Plattform ist intuitiv gestaltet und einfach zu bedienen. Von der Datenerfassung bis hin zu interaktiven Datenvisualisierungen haben wir alles so gestaltet, dass es auch für die Mitarbeiter, die Veränderungen am meisten scheuen, einfach zu bedienen ist.

Die Entscheidungsfindung profitiert von der Objektivität harter Daten, und während des M&A-Prozesses müssen viele Entscheidungen getroffen werden. Es ist ratsam, die Beteiligten frühzeitig an die Verwendung von Datenanalysen zu gewöhnen.

Starten Sie jetzt mit Symanto

Sprechen Sie uns an, um mehr darüber zu erfahren, wie Symanto Technologien Ihnen helfen können, Big Data für Fusionen und Übernahmen sinnvoll zu nutzen.

SHARE

Share on linkedin
Share on facebook
Share on twitter